Informationen und Neuigkeiten

 

Schnuppertraining (kostenlos) immer montags um 18:15Uhr!

 neuer Anfängerkurs: Montag  2. Oktober 2017 um 18:15 Uhr

 

nächster Samstagsworkshop     21 . Oktober 2017 von 10-14 Uhr  Kosten 15€

nächstes Freitagstraining          15 . September 2017 um 20Uhr     kostenfrei

 

 

Schule für                                               Tai Chi chuan und chi kung

Tai Chi Chuan

Tai Chi Chuan ist eine ganzheitliche Körper- u. Bewusstseinsarbeit, die ihre Wurzeln in der Kampfkunst hat. Durch einen festgelegten Bewegungsablauf werden Muskeln schonend aufgebaut und Gelenke entlastet. Die Konzentration wird durch verschiedene Übungen verbessert und das Bewusstsein für die eigene Haltung erhöht. Jeder kann Tai Chi lernen denn Alter, Konstitution oder andere "Makel" spielen keine Rolle. Die Übungen werden ausschließlich im Stehen durchgeführt und individuell angepasst.


Der gesundheitliche Bezug von Tai Chi Chuan ist vielleicht am bekanntesten. Die Prinzipien und Konzepte hinter den langsamen, entspannt fließenden Bewegungen des Tai Chi Chuan stehen im Mittelpunkt seiner Heilkraft. Ob Sie Teil der neuen Welle von Tai Chi Enthusiasten der modernen Generation sind oder zur traditionellen Gruppe gehören, die Tai Chi in seiner ganzen Vielfalt praktiziert, der gesundheitliche Benefit ist allgemeingültig.

Tai Chi Chuan hat einen facettenreichen gesundheitlichen Ansatz. Sein medizinischer Zweck geht über die Behandlung von Krankheiten hinaus und spielt auch eine Rolle in der Krankheitsprävention. Zunächst scheint es, als würde Tai Chi nur akribisch am Äußeren arbeiten. Sein präziser und genauer Einsatz von Muskeln, Knochen und Gelenken dient dazu Tonus und Kraft zu verbessern  ebenso wie Gleichgewichtsempfinden, Koordination und Haltung. Die gesundheitlichen Vorteile des Tai Chi Chuan erstrecken sich jedoch nicht nur auf die oberflächliche muskulo-skelettale Komponente, sondern gehen über das reine Entwickeln von Fitness hinaus, der Tai Chi Prozess geht viel tiefer und arbeitet von innen. Nach dem alten chinesischen Text “ I Ching” ist die Natur immer in Bewegung und der Mensch sollte der Natur folgen und permanent trainieren und sich kräftigen. Er betont auch, dass das Gleichgewicht der Yin und Yang Energien physisch,

geistig und emotional wesentlich für das menschliche Wohlbefinden ist. Auf dieser  Theorie gründen alle chinesischen Gesundheitslehren. Unser Körper und jedes unserer Organe enthält Anteile von Yi und Yang. Sowohl innere als auch äußere Faktoren haben Auswirkungen auf ihr Gleichgewicht. In manchen Fällen werden diese Organe vielleicht mehr Yang als Yin, in anderen vielleicht mehr Yin als Yang. Die Auswirkungen sind jedoch die gleichen, wird ein Ungleichgewicht von Chi erzeugt, kann das bei längerem Bestehen zu Krankheit und Leiden führen. Behandlungen in Form von Nadeln (Akupunktur), oraler Heilmittel (Kräutermedizin), Massage (Tui Na) und Bewegung (Tai Chi Chuan) haben alle das gemeinsame Ziel, das Gleichgewicht von Chi wieder herzustellen und zu erhalten.

Eines der Hauptprinzipien  der chinesischen Gesundheitslehren besteht darin, Ungleichgewicht im Entstehen zu entdecken und zu behandeln bevor sich schlimmere Krankheiten und Pathologien entwickeln. Sehr häufig beginnen viele spät mit Tai Chi Chuan, so dass das Ungleichgewicht von Chi bereits etabliert ist und schon länger keimt. Dieses Ungleichgewicht kann sich in Form von Krankheit, schwacher Konstitution, destruktiven Lebensgewohnheiten, schlechter Haltung oder selbst in negativen Gedankengängen ausdrücken. 

 

Chi Kung

Dies ist ein besonderer Stil des Chi Kung Systems, der oft beim Tai Chi Chuan Üben verwandt wird. Er ist ein einzigartiges, sehr altes, chinesisches Übungssystem, welches auf den taoistischen Prinzipien von Harmonie, Einfachheit und Natürlichkeit basiert.
Die Ziele von Zhan Zhuang bestehen darin den Chifluss zu kultivieren, fokussieren und ins Gleichgewicht zu bringen. Dieses spezielle Trainingssystem, welches von vielen Tai Chi Praktizierenden angewandt wird, wird auch unabhängig, gewöhnlich von Chinesen in Parks oder Gärten geübt. Wie auch Tai Chi Chuan, kann es von Menschen in jedem Alter unabhängig von Lebensstil oder Fitnesslevel ausgeübt werden. Das chinesische Word Zhan Zhuang kann in der Übersetzung als“ stehen wie ein Pfahl oder Baum“ verstanden werden.
Zhan Zhuang besteht aus einem Satz von stehend ausgeübten Positionen, die keine offensichtliche äußere Bewegung beinhalten.

 

Manche unterschätzen die Einfachheit dieser Übung wegen ihrer statischen Erscheinung. Allerdings werden jene, die erste Erfahrungen in Zhan Zhuang gemacht haben, schnell bemerken, dass es, wie auch im Tai Chi Chuan, körperlich fordernder als gedacht und geistig stark beanspruchend ist. Mit konsistenter Übung dieses Systems stimulieren und konzentrieren wir Chi, so dass es auf verschiedene Arten verwendet werden kann. Tai Chi Chuan ist solch eine Methode.  Allerdings kann diese Energie ebenso direkt für geistige Bewußtheit und zum Heilen benutzt werden. Zhan Zhuang und folglich Chi führen zur Veränderung von sowohl Körper als auch Geist. Genau wie Tai Chi Chuan als eine Behandlungsmethode für viele Krankheiten benutzt werden kann, ist auch Zhan Zhuang und die Kultivierung des Chi bekannt dafür, Krankheiten zu lindern, Gesundheit zu erhalten und sogar andere zu heilen.

Trainingsablauf

Die Klassen sind freundlich, die Gruppen klein und der Unterricht ist immer personenorientiert – für jeden entsprechend seiner Bedürfnisse. Jeder kann Tai Chi Chuan lernen, und damit viele physische Probleme lindern, besonders solche, die durch Stress und Spannung entstehen. Es ist eine sanfte Form der Übung, die langsam Stärke, Ausdauer und Beweglichkeit aufbaut. Außerdem werden die Körperhaltung und das Gleichgewicht von der ersten Woche des Trainings an verbessert.

 
Sie sind eingeladen, sich eine Klasse anzuschauen oder noch besser an einer Probestunde teilzunehmen, um zu erfahren, warum Millionen von Menschen überall auf der Welt Tai Chi Chuan lieben.

 

 
Unterrichtsstruktur:

 

1. Chi Kung

 

– eine Meditation im Stehen
Hilft den Körper und Geist zu entspannen und zur Ruhe kommen zu lassen.

 

2. Aufwärmübungen              (Taoistische Kern-Übungen)

 
Eine Reihe von Aufwärmübungen, um den Körper auf den Hauptteil der Unterrichtstunde vorzubereiten. Sanft wird das Muskel-, Skelett- und Nervensystem angeregt.

 

3. Die Form


Die Basisform wurde von Master Ding aus der 108-er Yangstil-Langform extrahiert. Jede Bewegung wird so unterrichtet, dass der Schüler sie verinnerlicht hat bevor zur nächsten weitergegangen wird. Es gibt keine Eile - jeder lernt in seiner eigenen Geschwindigkeit.

 

4. Abschlussübung                               Ein kurzer Übungsablauf um das Körpersystem am Ende des Unterrichts zur Ruhe kommen zu lassen.

  • Verbesserung der Chi-Zirkulation im Körper durch das Lösen von Blockaden und das Öffnen der Meridiane
  • Beruhigung des Geistes und Sammeln des Chi im Tan Tien Punkt
  • Sanfte Streckung und Stärkung der Muskeln
  • Entspannung von Körper und Geist
  • Entwicklung der natürlichen, tiefen Atmung
  • Entwicklung und Aufrechterhaltung einer guten Körperbalance